Buy Button

Buy Button ist eine umfassende Lösung zum Verkauf digitaler Waren.

Note: Falls Sie bereits Xsolla-Produkte einsetzen und Buy Button integrieren möchten, kontaktieren Sie Ihren Account Manager.

So funktioniert's

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Ablauf für den Nutzer

Integrationsablauf

So integrieren Sie Buy Button:

  1. Registrieren Sie sich im Kundenportal von Xsolla.
  2. Erstellen Sie ein Projekt.
  3. Wählen Sie Ihre Monetarisierungsoption(en).
  4. Wählen Sie die Option für den Verkauf von Gegenständen.

Note: In diesem Leitfaden werden die minimalen Einstellungen beschrieben, die für den Schnellstart der Lösung erforderlich sind. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Kontoverwalter.

Projekt anlegen

  1. Gehen Sie zu Projekte und klicken Sie auf Neues Projekt anlegen.
  2. Im Setup-Modus:
    1. Legen Sie die Webhook-URL fest.
    2. Generieren Sie einen geheimen Schlüssel, um Webhooks für das Projekt signieren zu können.

Monetarisierungsmöglichkeiten

Virtuelle Währung

Unsere Option für Virtuelle Währung ermöglicht Spieleentwicklern den Verkauf von Ingame-Währung. Hauptmerkmale:

  • Verkauf von Ingame-Währungspaketen
  • Durchführung von Werbekampagnen
  • Verwaltung von Benutzer-Kontoständen und der darauf befindlichen Ingame-Währung
  • Automatische Erkennung der Benutzerwährung und des Benutzerstandorts (Land)

Einrichtung

  1. Gehen Sie zu den Einstellungen für die Virtuelle Währung und legen Sie folgende Parameter fest:
    • Name
    • Stückpreis
    • Bild
  2. Erstellen Sie beliebig viele virtuelle Währungspakete und stellen Sie die folgenden Parameter für jedes dieser Pakete ein:
    • Preis
    • Bild
  3. Schalten Sie die Pakete frei, damit sie im Online-Shop angezeigt werden.

Webhooks einrichten

Folgende Webhooks müssen für Virtuelle Währung implementiert werden:

Bestätigen Sie den Erhalt eines Webhooks, indem Sie mit dem HTTP-Statuscode 204 ohne Nachrichtenrumpf antworten. Mehr zum Thema Webhooks, einschließlich Beispielen, finden Sie in der API-Referenz.

Gehen Sie zum Testen des Webhook-Handlers zum Abschnitt Projekteinstellungen > Webhooks.

Anleitungen

Mit unseren Anleitungen können Sie einige der erweiterten Funktionen unserer Virtuellen Währung ausprobieren:

Virtuelle Gegenstände

Die Option Virtuelle Gegenstände gestattet Ihnen, Ingame-Inhalte gegen echte oder virtuelle Währungen zu verkaufen Hauptmerkmale:

  • Festlegen von Preise in echter und virtueller Währung
  • Erstellung von Katalogen mit einer oder mehreren Ebenen
  • Zugriffsverwaltung von Inhalten. Sie können beispielsweise einen bestimmten Gegenstand ausschließlich Benutzern verfügbar machen, die einen gewissen Level erreicht haben.
  • Konfiguration kurzer und detaillierter Gegenstandskarten
  • Durchführung von Werbekampagnen
  • Verwaltung von Benutzer-Kontoständen und der darauf befindlichen Ingame-Währung
  • Automatische Erkennung der Benutzerwährung und des Benutzerstandorts (Land)

Einrichtung

  1. Gehen Sie zu den Einstellungen für virtuelle Gegenstände.
  2. Vervollständigen Sie den Katalog des Online-Shops:
    1. Legen Sie eine Gegenstandsgruppe an
    2. Erstellen Sie eine Gegenstand und legen Sie dabei Folgendes fest:
      • Eine oder mehrere Gruppen, zu denen der Gegenstand gehören soll
      • SKU
      • Name und kurze Beschreibung
      • Preise in echter und virtueller Währung
      • Bild
  3. Schalten Sie die Gruppe frei, damit sie im Online-Shop angezeigt wird.

Webhooks einrichten

Folgende Webhooks müssen für Virtuelle Gegenstände implementiert werden:

Bestätigen Sie den Erhalt eines Webhooks, indem Sie mit dem HTTP-Statuscode 204 ohne Nachrichtenrumpf antworten. Mehr zum Thema Webhooks, einschließlich Beispielen, finden Sie in der API-Referenz.

Gehen Sie zum Testen des Webhook-Handlers zum Abschnitt Projekteinstellungen > Webhooks.

Anleitungen

Mit unseren Anleitungen können Sie einige der erweiterten Funktionen der Option für Virtuelle Gegenstände ausprobieren:

Spielschlüssel

Unsere Option für Spielschlüssel ermöglicht Spieleentwicklern den Verkauf von Schlüsseln und Verteilungspaketen direkt über die Spielwebsite. Benutzer können über das Spielschlüssel-Widget auf den Online-Shop zugreifen. Hauptmerkmale:

  • die Auswahl von DRM-Plattformen, über welche die Schlüssel und Verteilungspakete ausgeliefert werden
  • Auswahl der Betriebssystem- bzw. der Spielkonsoleversionen für jede DRM-Plattform
  • unterschiedliche Preise für die einzelnen DRM-Plattformen festzulegen
  • die Größe und das Farbschema des Widgets zu konfigurieren
  • dem Entwickler Spenden zukommen zu lassen
  • Vorbestellungen

Sie können die Option im einfachen oder erweiterten Modus integrieren.

Einfache Integration

Einfache Integration:

  • Schnelle Implementierung;
  • Keine Token-Generierung oder Server-Implementierung erforderlich; und
  • ist für Spiele geeignet, die keine Benutzer-Vorautorisierung erfordern.

Für die Integration wird der Projekt-ID-Parameter benötigt. Sie finden den Parameter unter Projekteinstellungen > Webhooks.

Modul einrichten:

  1. Schalten Sie die Tokenlose Integration unter Projekteinstellungen > Integrationseinstellungen ein.
  2. Schalten Sie Webhooks unter Projekteinstellungen > Webhooks aus.
  3. Gehen Sie zu den Spielschlüssel-Einstellungen und klicken Sie auf Neues Paket.
  4. Konfigurieren Sie die Paketparameter:
    • SKU: eine eindeutige Kennung
    • Spieltitel
    • Kurze Zusammenfassung Ihres Spiels
  5. Wählen Sie die DRM-Plattformen.
  6. Legen Sie die Preise für die ausgewählten DRM-Plattformen fest.
  7. Laden Sie die Schlüssel für die ausgewählten DRM-Plattformen hoch.
  8. Fügen Sie den Widget-Code zur Landing-Page hinzu.

Die vollständige Liste der Widget-Parameter für die einfache Integration finden Sie im Abschnitt Verkauf über das Widget.

Erweiterte Integration

Erweiterte Integration:

  • Ermöglicht Ihnen die sichere Übermittlung von Benutzer- und verkaufsrelevanten Daten zu deren weiteren Einbindung auf der Spiel-Website
  • Erfordert die Einrichtung einer serverseitigen Implementation: Tokengenerierung und Webhooks

Für die Integration benötigen Sie folgende Parameter:

  • Händler-ID, wird unter Projekteinstellungen > Webhooks angezeigt
  • API-Schlüssel. Parameter wird unter Firmeneinstellungen > API-Schlüssel generiert
  • Projekt-ID, wird unter Projekteinstellungen > Webhooks angezeigt
  • Geheimer Schlüssel. Parameter wird unter Projekteinstellungen > Webhooks generiert

Modul einrichten:

  1. Gehen Sie zu Spielschlüssel-Einstellungen und klicken Sie auf Neues Paket.
  2. Konfigurieren Sie die Paketparameter:
    • SKU — eine eindeutige Kennung
    • Spieltitel
    • Kurze Zusammenfassung Ihres Spiels
  3. Wählen Sie die DRM-Plattformen.
  4. Legen Sie die Preise für die ausgewählten DRM-Plattformen fest.
  5. Laden Sie die Schlüssel für die ausgewählten DRM-Plattformen hoch.
  6. Fügen Sie den Widget-Code zur Landing-Page hinzu.

Die vollständige Liste der Widget-Parameter für die erweiterte Integration finden Sie in der API-Referenz.

Webhooks einrichten

Folgende Webhooks müssen für die erweiterte Integration von Spielschlüsseln implementiert werden:

Bestätigen Sie den Erhalt eines Webhooks, indem Sie mit dem HTTP-Statuscode 204 ohne Nachrichtenrumpf antworten. Mehr zum Thema Webhooks, einschließlich Beispielen, finden Sie in der API-Referenz.

Gehen Sie zum Testen des Webhook-Handlers zum Abschnitt Projekteinstellungen > Webhooks.

Anleitungen

Mit unseren Anleitungen können Sie einige der erweiterten Funktionen der Spielschlüssel ausprobieren:

Verkauf von Gegenständen

Sie können Gegenstände über den Direktlink, das Widget oder die Online-Shop-Benutzeroberfläche verkaufen.

Der Direktlink wird verwendet, um das Zahlungsportal in einem neuen Fenster oder iFrame auf Ihrer Website zu öffnen. Zum Beispiel beim Platzieren eines klickbaren Banner auf Ihrer Website, um einen Gegenstand über das Zahlungsportal zu verkaufen.

Die Link-Einstellungen für den Verkauf von Spielezugängen, virtuellen Gegenständen und virtueller Währung unterscheiden sich.

Verkauf von Spielzugängen

EINFACHE INTEGRATION

Bei der einfachen Integration für den Verkauf des Spiels wird folgender Link zum Aufrufen des Zahlungsportals verwendet:

https://store.xsolla.com/pages/buy.php?type=digital_content&project_id={YOU_PROJECT_ID}&sku={YOUR-ITEM-SKU}&drm=steam

Fügen Sie dem Link die folgenden Daten hinzu:

  • Ihre Projekt-ID aus dem Kundenportal (Ihr Projekt > Projekteinstellungen > Allgemeine Einstellungen > Projekt-ID)
  • SKU des Gegenstands

Weitere Einstellungen:

Folgende URL steht für Testzwecke bereit:
https://store.xsolla.com/pages/buy.php?type=digital_content&project_id={YOU_PROJECT_ID}&sku={YOUR-ITEM-SKU}&mode=sandbox

ERWEITERTE INTEGRATION

Bei der erweiterten Integration für den Verkauf des Spiels wird folgender Link zum Aufrufen des Zahlungsportals verwendet:

https://store.xsolla.com/pages/buy.php?type=digital_content&project_id={YOUR_PROJECT_ID}&sku={YOUR_ITEM_SKU}&{TOKEN_TYPE}=ACCESS_TOKEN
Fügen Sie dem Link die folgenden Daten hinzu:
  • YOUR_PROJECT_ID – Ihre Projekt-ID aus dem Kundenportal (Ihr Projekt > Projekteinstellungen > Allgemeine Einstellungen > Projekt-ID)
  • YOUR_ITEM_SKU – SKU des Gegenstands
  • TOKEN_TYPE – Tokentyp: xsolla_login_token für den JWT von Xsolla-Login und access_token für den Zugriffstoken der Bezahlstation
  • ACCESS_TOKEN – Token, der in Abhängigkeit vom Authentifizierungstyp erstellt wird

Folgende URL steht für Testzwecke bereit:

https://store.xsolla.com/pages/buy.php?access_token=ACCESS_TOKEN&mode=sandbox

Verkauf von virtuellen Gegenständen und virtueller Währung

Der folgende Link wird zum Aufrufen des Zahlungsportals beim Verkauf von virtuellen Gegenständen und virtueller Währung verwendet:
https://store.xsolla.com/pages/buy.php?type={ITEM_TYPE}&project_id={YOUR_PROJECT_ID}&sku={YOUR_ITEM_SKU}&{TOKEN_TYPE}={ACCESS_TOKEN}

Fügen Sie dem Link die folgenden Daten hinzu:

  • Gegenstandstyp:
    • virtuelle Gegenstände – virtual_item
    • virtuelle Währung – bundle
  • YOUR_PROJECT_ID – Ihre Projekt-ID aus dem Kundenportal (Ihr Projekt > Projekteinstellungen > Allgemeine Einstellungen > Projekt-ID)
  • YOUR_ITEM_SKU – SKU des Gegenstands
  • TOKEN_TYPE – Tokentyp: xsolla_login_token für den Xsolla-Login-JWT und access_token für den Zugriffstoken der Bezahlstation
  • ACCESS_TOKEN – Token, der die Kaufdaten enthält
Folgende URL steht für Testzwecke bereit:
https://store.xsolla.com/pages/buy.php?type={ITEM_TYPE}&project_id={YOUR_PROJECT_ID}&sku={YOUR_ITEM_SKU}&{TOKEN_TYPE}={ACCESS_TOKEN}&mode=sandbox
So erstellen Sie einen Token:
  1. Rufen Sie den Authentifizierungstoken für das Anlegen einer Bestellung samt Kauf ab.
  2. Legen Sie eine Bestellung an. Ein Token für das Abrufen des Zahlungsportals wird an die Antwort übermittelt.

Verkauf über das Widget

Das Widget ist ein Skript, das Sie für den Verkauf von Gegenständen in Ihre Website implementieren können. Beispiele für ein funktionierendes Widget finden Sie auf der Demo-Seite.

Info: Die Widget-Einstellungen hängen vom Integrationstyp Ihres Projekts ab. Die Integrationseinstellungen finden Sie unter Projekteinstellungen > Integrationseinstellungen.

Code für das Implementieren des Widgets:

<script>
    var options = {
        project_id: "YOUR-PROJECT-ID",
        item_type: "YOUR-ITEM-TYPE",
        sku: "YOUR-ITEM-SKU",
        widget_ui: {
            target_element: '#widget-example-element'
        }
    };
    var s = document.createElement('script');
    s.type = "text/javascript";
    s.async = true;
    s.src = "//cdn.xsolla.net/embed/pay2play/3.0.0/widget.min.js";
    s.addEventListener('load', function (e) {
        var widgetInstance = XPay2PlayWidget.create(options);
    }, false);
    var head = document.getElementsByTagName('head')[0];
    head.appendChild(s);
</script>
Fügen Sie dem obigen Code die folgenden Daten hinzu:
  • YOUR-PROJECT-ID – Ihre Projekt-ID aus dem Kundenportal (Ihr Projekt > Projekteinstellungen > Allgemeine Einstellungen > Projekt-ID)
  • YOUR-ITEM-TYPE – Gegenstandstyp:
    • Spiel – digital_content (für ein Projekt mit alten Managmentmethoden) oder game_key (für ein Projekt mit neuen Managmentmethoden)
    • physische Waren – physical_good
    • virtueller Gegenstand – virtual_item
    • virtuelle Währung – virtual_currency
  • YOUR-ITEM-SKU – SKU des Gegenstands. Fügen Sie das DRM im Format YOUR-ITEM-SKU_DRM hinzu, falls im Rahmen des Projekts neue Online-Shop-Managementmethoden eingesetzt und Schlüssel zum Verkauf angeboten werden.
Weitere Informationen über die Widget-Konfiguration finden Sie in unserem GitHub.

Verkauf über die Online-Shop-Benutzeroberfläche

Für den Verkauf von virtuellen Gegenständen und virtueller Währung über die Online-Shop-Benutzeroberfläche können Sie eine separate Webanwendung oder eine Online-Shop-Benutzeroberfläche in das Spiel implementieren. Sie sollten die Store API verwenden oder Ihren eigenen Online-Shop auf der Grundlage einer Demo-Version erstellen, um die Liste der Gegenstände abzurufen und damit zu arbeiten.

Basierend auf Store API

Sie können das Frontend eines Online-Shops durch Integration der Store API-Methoden erstellen:
  1. Rufen Sie die Gegenstandsliste ab.
  2. Kaufen von Gegenständen:
    • Schnellkauf eines Gegenstands. Ein Token zum Aufrufen des Zahlungsportals wird an die Antwort übermittelt.
    • Kauf mehrerer Gegenstände:
      • Hinzufügen eines Gegenstands zum Warenkorb.
      • Abrufen der Liste der Gegenstände im Warenkorb.
      • Für die Gegenstände im Warenkorb zahlen. Ein Token zum Aufrufen des Zahlungsportals wird an die Antwort übermittelt.
Wählen Sie eine geeignete Authentifizierungsoption, damit die Methoden korrekt funktionieren.

Basierend auf Demo-Version

Sie können die API-Funktionen mithilfe einer Online-Shop-Demo-Version prüfen. Der zugehörige Code befindet sich in GitHub. Sie können ihn als Grundlage für die Erstellung Ihrer eigenen Version verwenden.

Authentifizierungseinstellungen

Sowohl autorisierte als auch nicht autorisierte Benutzer können Käufe tätigen.

Nicht authentifizierte Benutzer

Benutzer können Spiele und physische Waren ohne Authentifizierung kaufen.

Nutzen Sie die Kaufoption im Rahmen der einfachen Integration für den Verkauf von Spielen.

Sie sollten die Benutzerkennung x-unauthorized-id im Titel übermitteln, wenn Sie die Store API-Methoden für den Verkauf von physischen Waren aufrufen. Sie können die Kennung als Zahl oder String aufseiten des Frontend generieren. Beispiel: Bibliothek für die Generierung einer Kennung.

Authentifizierte Benutzer

Für die Authentifizierung von Benutzern stehen folgende Optionen zur Verfügung:
  1. Bei integriertem Xsolla-Login wird die Anfrage über den JWT des Xsolla-Login authentifiziert.
  2. Bei Nutzung Ihres eigenen Authentifizierungssystems wird die Anfrage über den Zugriffstoken der Bezahlstation authentifiziert.

Einrichtung der Authentifizierung über Xsolla-Login

  1. Befolgen Sie die Anweisungen, um ein Projekt im Kundenportal einzurichten.
  2. Implementieren Sie den Authentifizierungsmethoden-Rückruf basierend auf dem JSON Web Token oder dem OAuth 2.0-Protokoll.
Implementieren Sie folgende Methoden, wenn die Nutzerdaten bei Xsolla gespeichert sind:Verwenden Sie die Anleitung für den PlayFab-Speicher, wenn die Nutzerdaten in der PlayFab-Datenbank hinterlegt sind. Verwenden Sie die Anleitung für den kundenseitigen Speicher, wenn Sie Nutzerdaten in einem benutzerdefinierten Speicher hinterlegen.

Einrichtung der Authentifizierung über Zugriffstoken der Bezahlstation

Authentifizierungsablauf:
  1. Ihr Client sendet die Authentifizierungsanfrage an Ihren Server.
  2. Ihr Server übermittelt die Merchant ID und den API key an den Xsolla-Server und fordert den access_token an.
  3. Der Xsolla-Server sendet den access_token an Ihren Server.
  4. Ihr Server sendet den access_token an Ihren Client.
Der zurückgegebene access_token dient als Authentifizierungstoken, um die vom Spiel-Client gesendeten Anfragen zu authentifizieren.

Werbemöglichkeiten

Gutscheine

Gutscheine ermöglichen es Partnern, eine Werbekampagne zu erstellen, bestehend aus Gutscheincodes, die entweder vom Partner hochgeladen oder im Kundenportal generiert werden können. Gutscheine gewähren einem Benutzer virtuelle Währung, virtuelle Gegenstände oder Probetage für ein Abo-Modell. Passen Sie die Anzahl der Einlösungen und ggf. das Verfallsdatum an.

Siehe Anleitung

Kennzeichnungen

Mit der Funktion Kennzeichnungen können Partner Kennzeichnungen an beworbene virtuellen Gegenständen und virtuellen Währungspaketen anbringen. Zum Beispiel: "Best Value".

Siehe Anleitung

Prämien

Mit der Funktion "Prämien" können Benutzer zusätzlich zum Kauf einen Bonusartikel erhalten. Folgende Dinge können als Prämie zum Einsatz kommen:

  • Virtuelle Währung
  • Probetage für ein Abonnement
  • Ein oder mehrere virtuelle Gegenstände
  • Spiel(e)
  • Physische Waren (z.B. Merchandise-Artikel)

Siehe Anleitung

Anleitungen

Mit unserer Anleitung können Sie einige der erweiterten Funktionen des Buy Button ausprobieren:

Tutorials