Veraltet

So nutzen Sie die neuen Commerce API-Methoden

So funktioniert's

Die Commerce API lässt sich verknüpfen, wenn:

  • Sie die Serverintegration (Integration mit Token) mit Xsolla implementiert haben, aber auf die neue Commerce API-Methoden umstellen möchten
  • Sie den Serverteil Ihres Shops von Grund auf neu implementieren möchten

Hauptmerkmale:

  • Autorisierung über Xsolla-Login
  • Autorisierung über den Zugriffstoken der Bezahlstation
  • Verwaltung virtueller Gegenstände
  • Verwaltung des Benutzerinventars
  • Warenkorb- und Bestellungsverwaltung

Für wen ist es

  • Partner, die eine Online-Shop-Benutzeroberfläche entwickeln und eine Drittanbieterlösung zur Serverimplementierung nutzen möchten.
  • Partner, die den Server in Xsolla bereits integriert haben und die neuen Commerce API-Methoden im Online-Shop integrieren möchten.

Wie komme ich dazu

So verknüpfen sie die Commerce API mit Ihrer App:

  1. Konfigurieren Sie das Modul Virtuelle Gegenstände im Kundenportal.
  2. Konfigurieren Sie die Authentifizierung.
  3. Implementieren Sie die Methoden für die Online-Shop-Verwaltung.

Zur Integration benötigen Sie die Projekt-ID oder die Händler-ID; beide finden Sie unter Projekteinstellungen > Webhooks.

Authentifizierungseinrichtung

Die folgenden Optionen zur Benutzerauthentifizierung stehen zur Verfügung:

  • Über Xsolla-Login. Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Server nicht in Xsolla integriert haben.
  • Über den Zugriffstoken der Bezahlstation. Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Server in Xsolla integriert haben.

Authentifizierung über Xsolla-Login

  1. Richten Sie ein Projekt im Kundenportal ein.
  2. Implementieren Sie den Aufruf der Autorisierungsmethoden mithilfe des JSON-Web-Tokens oder des OAuth 2.0-Protokolls.

Wenn die Nutzerdaten bei Xsolla hinterlegt sind, implementieren Sie den Aufruf der folgenden Methoden:

Sind die Nutzerdaten bei PlayFab hinterlegt, nutzen Sie die PlayFab-Anleitung.

Sind die Nutzerdaten bei Ihnen hinterlegt, nutzen Sie die Anleitung Kundenseitiger Speicherort.

Authentifizierung über den Zugriffstoken der Bezahlstation

Authentifizierungsablauf:

  1. Ihre Anwendung (Client) sendet die Authentifizierungsanfrage an Ihren Server.
  2. Ihr Sever fragt den Autorisierungstoken an und sendet die Parameter project_id/merchant_id und api_key im Header an den Xsolla-Server.
  3. Der Xsolla-Server sendet den Autorisierungstoken im access_token-Parameter an Ihren Server.
  4. Ihr Server sendet den access_token-Parameter an Ihren Client.

Der empfangene access_token wird als Autorisierungstoken zur Authentifizierung in der Commerce API und zur Erstellung einer Online-Shop-Benutzeroberfläche genutzt.

Online-Shop-Managementmethoden

Sie sollten die grundlegenden Online-Shop-Managementmethoden implementieren:

Liste der Artikel zu Verwaltungszwecken abrufen

Warenkorb- und Bestellungsverwaltung

  • Warenkorb abrufen — um virtuelle Gegenstände zu kaufen — Warenkorb anhand von ID abrufen oder Warenkorb des aktuellen Benutzers abrufen. Für das Hinzufügen oder Entfernen von Artikeln wird der Parameter card_id genutzt.
  • Bestellung abrufen — um festzustellen, ob der Kauf bereits abgewickelt wurde. Folgende Bestellstatus sind möglich:
    • New — Bestellung ist angelegt, wurde aber nicht bezahlt
    • Paid — Bestellung wurde bezahlt
    • Canceled — Bestellung ist storniert
    • Done — Bestellung wurde bezahlt und der Artikel dem Inventar hinzugefügt

Note
Die Statusprüfung sollte in regelmäßigen Abständen erfolgen. Bei einer einmaligen Prüfung besteht die Gefahr, dass diese erfolgt, noch bevor einer Bestellung der Status "New" zugeordnet ist.

Die angelegte Bestellung erhält den Status New.

Nutzen Sie folgenden Link, um das Zahlungsportal in einem neuen Fenster zu öffnen: https://secure.xsolla.com/paystation3/?access_token=ACCESS_TOKEN, wobei ACCESS_TOKEN dem Token entspricht, der beim Anlegen der Bestellung empfangen wurde.

So testen Sie den Zahlungsvorgang:

  1. Nutzen Sie folgende URL: https://sandbox-secure.xsolla.com/paystation3/?access_token=ACCESS_TOKEN.
  2. Legen Sie in der Anfrage als Wert für den sandbox-Parameter true fest.
  3. Werfen Sie einen Blick in die Liste der Bankkarten, die für Testzwecke verwendet werden können.

Benutzerinventarverwaltung

War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank!
Gibt es etwas, das wir verbessern können? Nachricht
Das tut uns leid
Bitte erläutern Sie, weshalb dieser Artikel nicht hilfreich ist. Nachricht
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Wir werden Ihr Feedback aufgreifen und dazu nutzen, Ihr Erlebnis verbessern.
Diese Seite bewerten
Diese Seite bewerten
Gibt es etwas, das wir verbessern können?

Jetzt nicht

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Letztmalig aktualisiert: 25. Juni 2021

Haben Sie einen Tippfehler oder einen anderen Textfehler gefunden? Wählen Sie den Text aus und drücken Sie Strg+Eingabe.

Problem melden
Wir überprüfen unsere Inhalte ständig. Ihr Feedback hilft uns, sie zu verbessern.
Geben Sie eine E-Mail-Adresse an, damit wir Sie erreichen können
Vielen Dank für Ihr Feedback!